Aktuelle Termine

Datum Termin
14.09.2019

Preisverleihung: Goldene Blume von Rheydt, Mönchengladbach

Der älteste deutsche Umweltschutzpreis, die Goldene Blume von Rheydt, geht in diesem Jahr an den deutschen Chemiker Professor Doktor Michael Braungart. Er erhält die hohe Auszeichnung für seinen Einsatz im Bereich der Ökologie und Nachhaltigkeit, besonders seine Forschung und Leistung im Rahmen des "Cradle-to-Cradle"-Prinzips. Dabei geht es darum, alle Materialien  als Nährstoffe in geschlossenen Kreisläufen zu halten. Möglich ist das bei ökoeffektiven Dingen und Prozessen. Den Begriff der Ökoeffektivität hat Braungart zusammen mit dem US-amerikanischen Architekten William McDonough geprägt. Dabei handelt es sich darum, dass Abfall zu Nährstoff wird  und wieder in einen Kreislauf einfließt. So können auf der einen Seite bspw. Metalle und Kunststoffe so gestaltet werden, dass sie in die Technosphäre zurückgeführt werden und auf der anderen Seite werden Verschleißgegenstände wie Bremsbeläge, Reifen, Schuhsohlen usw. zu Nährstoffen für die Biosphäre.

Ein solches Kreislaufprinzip soll dabei zum Umdenken anregen. Ein Beispiel: Es geht nicht nur darum, den Benzinverbrauch von Autos zu senken, wie es beim reinen Denken anhand einer Ökobilanz der Fall wäre, sondern Emissionen beim Verbrauch wieder für andere Dinge einsetzen zu können. Sie zum Beispiel so nutzen zu können, dass wieder Brennstoff daraus entsteht. Produkte und Produktionsprozesse sollen so konzipiert sein, dass sie nicht nur weniger schädlich, sondern vielmehr nützlich für Mensch und Natur sind. Das Prinzip Abfall würde es in dem Sinne gar nicht mehr geben, denn aus allem wird etwas Neues "geboren", deswegen das Prinzip "Cradle to  Cradle" also "Von der Wiege zur Wiege".

Nach dem Studium der Chemie und Verfahrenstechnik u.a. in Konstanz und an der TU Darmstadt promovierte Braungart 1985 am Fachbereich Chemie der Universität Hannover. Parallel wirkte er seit 1982 beim Aufbau des Bereichs Chemie von Greenpeace Deutschland mit, den er von 1985 bis 1988 leitete. 1987 gründete Braungart das EPEA-Institut. Mit dem US-amerikanischen Architekten und Designer William McDonough ist er ebenfalls Gründer der Design- und Entwicklungsfirma McDonough Braungart Design Chemistry (MBDC) in Charlottesville (Virginia). Braungart ist Professor für Cradle to Cradle-Design, Ökodesign und Ökoeffektivität an der Leuphana Universität Lüneburg. Von 2009 bis 2017 hatte er an der Erasmus Universität in Rotterdam den Lehrstuhl für Cradle to Cradle inne. Er hat außerdem eine Gastprofessur an der University of Virginia angenommen. Zudem ist er Gründer und wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts (HUI). Seit 1994 referiert und publiziert Braungart zu den Themen Realisierung zukunftstauglicher "intelligenter Produkte", Entwicklung und Umsetzung von Umweltschutzkonzepten, umweltverträgliche Produktionsverfahren sowie zu Ökobilanzen komplexer Gebrauchsgüter.

Verliehen wird ihm die Goldene Blume am 14. September 2019 um 17 Uhr im Rahmen eines Festaktes im Theater Mönchengladbach. Dies erfolgt durch Dr. Karl Hans Arnold, Vorsitzender des Direktoriums "Kuratorium für die Verleihung der Goldenen Blume von Rheydt e.V. Die Goldene Blume von Rheydt wurde bislang seit 1967 insgesamt 26 Mal verliehen, zuletzt 2017 an Bettina Gräfin Bernadotte af Wisborg (Insel Mainau).

Kostenlose Eintrittskarten können über die MGMG unter 02161 – 25 52401 bestellt werden.

18.09.2019

Cradle to Cradle-Forschungstreffen, Leuphana Universität Lüneburg


An der Leuphana Universität Lüneburg findet am 18. und 19. September 2019 ein Forschungstreffen zum Thema Cradle to Cradle statt.

Cradle to Cradle steht für intelligentes Produktdesign mit Fokus auf biologische und technische Materialkreisläufe, so dass die anthropogen verursachte Abfälle nicht als Problem, sondern als Ressourcenquelle für zukünftige Produkte gesehen werden können. Cradle to Cradle repräsentiert den Anwendungsstandart für kreislauffähige, zukunftsfähige und innovative Geschäftsmodelle. Die Veranstaltung zielt darauf ab, das Konzept aus wissenschaftlicher Perspektive weiterzuentwickeln. Es wird allen Studierenden eine Plattform geboten, die wertvolle Erfahrungen mit Cradle to Cradle in der Projektarbeit, Forschung oder privat gesammelt haben.

Gemeinsam mit Akteuren der Wirtschaft, repräsentiert durch interessierte Unternehmen, soll der aktuelle Forschungs- und Entwicklungsbedarf für Cradle to Cradle identifiziert werden. Das Event ist offen für Alle und soll durch den Input aller Beteiligten, die relevanten Forschungsfelder und -fragen für zukünftige Forschungsprojekte hervorheben.

Auftakt am 18. September 2019 von 18 - 20 Uhr, Universitätsallee 1, 21335 Lüneburg, Hörsaal 4
19. September 2019 , C2C Slam  von 9 - 18 Uhr, Universitätsallee 1, 21335 Lüneburg, Hörsaal 4

Bei Interesse, Fragen oder einer formlosen Anmeldung wenden Sie sich bitte bis zum 10. September 2019 an Professsor Michael Braungart (michael.braungart@leuphana.de oder braungart@braungart.com).

Vorherige Termine

Datum Termin
27.07.2019

12:15 Uhr:Radiointerview: SWR 2, Geld, Markt, Meinung

Interview mit Michael Braungart in der SWR 2-Radiosendung "Geld, Markt, Meinung" mit dem Schwerpunktthema Kreislaufwirtschaft. Im Anschluss wird die Sendung hier nachzuhören sein: https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/geld-markt-meinung/rueckschau...

18.07.2019

18.07.2019, 20:15 Uhr (Wdh. um 22:15 Uhr), TV: Nordakademie Wirtschaftsgespräch: Deutschland zwischen Umweltschutz und Umweltwahn, HAMBURG 1

Atom- und Kohleausstieg, Dieselverbot, Fridays for Future, Plastikbann, Pfand auf Kaffeebecher, Veggidays, harte CO²-Begrenzung, Glühbirnen-Verbot, strenger Schutz von Wolf und Schierlings-Wasserfenchel, staatliche Beihilfen für Kauf von e-Autos usw. Was den vermeintlichen Umweltschutz angeht, ist Deutschland stets ganz vorne mit dabei. Keine soziale Bewegung in der Geschichte siegte so schnell, wie die Öko-Bewegung. Aber sind Sparleuchten umweltfreundlich, die schädliches Quecksilber enthalten? Bio-Landwirtschaft ökologisch, die doppelt so viel Land benötigt? Sind Windkraftwerke umweltfreundlich, die Vögel und Fledermäuse töten, oder Biodiesel, der aus Palmöl stammt und chinesische Batteriefabriken, die die Umwelt verschmutzen und Menschen vergiften? Und wann fängt der Umweltschutz an, unvernünftig zu werden und unseren Wohlstand zu bedrohen?

Deutschland zwischen Umweltschutz und Umweltwahn

Hierüber sprechen unter Moderation von Prof. Dr. Daniel Graewe
Roland Tichy, Jan Fleischauer, Prof. Dr. Michael Braungart und Manfred Braasch

Roland Tichy ist ehem. Chefredakteur der Wirtschaftswoche und Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung
Jan Fleischhauer ist Bestsellerautor und ehem. SPIEGEL-Journalist
Michael Braungart ist Professor für Cradle to Cradle-Design an der Leuphana Universität Lüneburg und wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts
Manfred Braasch ist Geschäftsführer der Umweltschutzorganisation BUND in Hamburg

Sprache: Deutsch

23.05.2019

Future Real Estate: Cradle to Cradle, Düsseldorf

Das Gebäude als Rohstofflager!
Stellen Sie sich vor, ein Gebäude dient als Rohstofflager, dessen Baustoffe und Bauteile nach der Nutzung wieder komplett dem natürlichen Kreislauf zugeführt werden! Sämtliche verbauten Produkte wie z.B. Lichtquellen und Bodenbeläge werden nicht mehr verkauft, sondern lediglich geleast oder werden wieder Teil des Zyklus. Cradle to Cradle („von der Wiege zur Wiege“) eröffnet auch der Immobilienbranche einen neuen Weg in die Zukunft und Möglichkeiten, Gebäude anders zu denken! Seien Sie vor Ort, wenn wir Cradle to Cradle-Projekte, Produkte und Lösungsansätze mit Experten und Entwicklern betrachten!

In diesem Rahmen wird Michael Braungart um 09:15 Uhr die Eröffnungs-Keynote mit dem Titel Cradle to Cradle – viel mehr als Kreislaufwirtschaft. Digitalisierung, Qualität, Innovation, Schönheit halten. Sprache: Deutsch

22.05.2019

BIOPOLYMER – Processing & Moulding, Halle/Saale

Internationaler Kongress für Spritzgießer und Verarbeiter 
von Biokunststoffen. Mit Ausstellung.
Das Neueste, was Verarbeiter und Anwender über biologisch erzeugte und bioabbaubare Kunststoffe wissen müssen: kompakt an zwei Veranstaltungstagen!

Von der Wiege zur Wiege
Die Vision einer Gesellschaft ohne Müll stellt Prof. Dr. Michael Braungart (Leuphana Universität Lüneburg) im Eröffnungsvortrag (9:15 Uhr) des zweiten Tages mit dem „Cradle to Cradle®“-Konzept vor. Der Gründer der EPEA Internationale Umweltforschung (Hamburg/Deutschland) plädiert dafür, Produkte so zu entwickeln, dass sie nach Gebrauch in der Biosphäre und/oder Technosphäre weiter nützlich sind, statt „entsorgt“ zu werden.

Sprache: Deutsch (Simultanübersetzung auf Englisch)

21.05.2019

Innovation Day, Business Metropole Ruhr, Essen

Wir leben in einer Welt linearer und kurzsichtiger Wirtschaftsweise mit endlichen Ressourcen. Aufgrund der riesen Mengen an Rohstoffen und Energie und der damit eingehergehenden Umweltverschmutzung und dem Klimawandel ist die „Make-Take-Waste“ Gesellschaft langfristig nicht mehr tragbar und es bedarf einer vollkommen anderen Art zu denken.
Prof. Braungart wird in seiner Keynote (13:30 Uhr) das Cradle to Cradle Prinzip erklären und wie sich durch den Einsatz unserer Kreativität und der Vielzahl von Möglichkeiten neue und innovative Lösungen für unser Wirtschaften ergeben können. Sprache: Deutsch

21.05.2019

Jahreskonferenz Energie im Focus, Kreis Gross-Gerau

Beim alljährlichen und erfolgreichem Energiesymposium des Kreises Groß-Gerau steht dieses Jahr die politische und gesellschaftliche Verantwortung für eine kluge Energiewende und effizienten Klimaschutz im Focus. Namhafte Referenten beleuchten die gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung der Energiewende. Auf dem Symposium wird darüber hinaus das Cradle-to-Cradle-Konzept vorgestellt, ein Ansatz geschlossener Ressourcen-Kreisläufe. Das Symposium geht damit den Fragen nach, ob die Energiewende neu gedacht werden muss, wo wir stehen und was noch zu tun ist. Energiewende ist Energieeffizienz, sollte jedoch nicht darauf reduziert werden. Der Kreis honoriert mit seinem eigenen Energie-Wettbewerb gute Maßnahmen aus dem Kreisgebiet und verleiht auf der Veranstaltung Preise für spannende Projekte und Ideen von Bürgerinnen, Bürgern, Vereinen und Unternehmen.

Michael Braungart wird um 17:45 Uhr einen Vortrag mit dem Titel »Cradle to Cradle – Ein Konzept für intelligentes Kohlenstoffmanagement« halten. Sprache: Deutsch

15.05.2019

Kongress: Building Life 2019, Berlin

BIM-BAMB: Buildings As Material Banks - Cradle to Cradle als Basis für BIM
Durch die Digitalisierung ergeben sich völlig neue Herausforderungen aber auch Möglichkeiten für für die Baubranche. Dies erfordert neue Geschäftsmodelle. Prof. Braungart wird in seinem Vortrag (10:20 Uhr) aufzeigen, wie durch Cradle to Cradle 40 Jahre Umweltdiskussionen als Innovationschance sinnvoll genutzt werden können. Sprache: Deutsch

12.03.2019

Abfall ist Nahrung, parteifreies bündnis (pfb), Kernen-Stetten

Weltweit wird immer mehr Müll produziert. Vor allem immer mehr Plastikmüll, der inzwischen sogar unsere Weltmeere verseucht. Mit die höchste Müllmenge pro Kopf fällt in Deutschland an. Die angebliche Wiederverwertung unseres Abfalls und die angestrebte Nachhaltigkeit bei der Güterproduktion sind große Mogelpackungen.
Doch es gibt Alternativen. Sie wurden von dem deutschen Chemiker Michael Braungart und dem amerikanischen Architekten William McDonough unter dem Oberbegriff „Cradle to Cradle“ [Von der Wiege zur Wiege] entwickelt: Sie möchten Produkte so entwickeln, dass sie entweder als biologische Nährstoffe in biologische Kreisläufe zurückgeführt werden können oder als „technische Nährstoffe“ ständig in technischen Kreisläufen gehalten werden. So gibt es keinen unnützen Abfall mehr, sondern nur noch nützliche Rohstoffe. Abfall ist Nahrung. Wie bei einem Kirschbaum: Er bringt tausende Blüten und Früchte hervor, ohne die Umwelt zu belasten. Sobald sie zu Boden fallen, werden sie zu Nährstoffen für Tiere, Pflanzen und den Boden.
Michael Braungart, Jahrgang 1958, wuchs in Schwäbisch Gmünd auf. Er ist Hochschullehrer, Autor und wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts.
Der Eintritt ist frei. Sprache: Deutsch

20.01.2019

Jahresauftaktveranstaltung der Gemeinde Straubenhardt (Baden-Württemberg)

Wissenschaft, Wohlfühlen und Weitsicht werden beim Jahresauftakt der Gemeinde Straubenhardt am Sonntag, 20. Januar 2019, um 11 Uhr in der Festhalle Feldrennach vereint. Zu Gast sein wird einer der beiden Pioniere des innovativen „Cradle to Cradle“-Designkonzepts, Prof. Dr. Michael Braungart, der seine Vision bereits 2015 im Straubenhardter Gemeinderat vorstellte. Das C2C-Prinzip setzt die Gemeinde Straubenhardt derzeit beim Neubau des Feuerwehrhauses um und steht neben der Lärmaktionsplanung, Energie und Jugendarbeit mit auf der Agenda 2019.

Im Rahmes des Jahresauftakts wird Bürgermeister Helge Viehweg die Themen des neuen Jahres vorstellen und Prof. Braungart eine Einführung zu Cradle to Cradle geben – in einem interaktiven, unterhaltsamen und mit vielen Beispielen und Bildern veranschaulichtem Vortrag. Im Anschluss sind die Bürger und Gäste eingeladen, sich an verschiedenen Thementischen mit ihren Ideen einzubringen. Am Thementisch Cradle to Cradle bietet sich dann für Interessierte auch die Gelegenheit persönlich mit Michael Braungart ins Gespräch zu kommen.

Umrahmt wird die Veranstaltung von schwungvoller Musik, für das leibliche Wohl sorgt der Turnverein Feldrennach.

Sprache: Deutsch

14.01.2019

ÖHV-Kongress, Villach, Österreich

Nachhaltigkeit, Regionalität, Slow Food, Dekarbonisierung, Overtourism, … wenn es um die Zukunft des österreichischen Tourismus geht, kursieren gerade im Moment viele Schlagworte. Was wird kommen? Was muss bleiben? Und was muss man vielleicht ganz neu denken?
All diesen und noch vielen weiteren Fragen nehmen wir uns beim ÖHV-Kongress 2019 unter dem Motto #RethinkTourism von Sonntag, 13. bis Dienstag 15. Jänner 2019 an. Als Branchentreff der österreichischen Spitzenhotellerie ist der Kongress eine der wichtigsten B2B Tourismusplattformen – und damit der ideale Rahmen, um mit Insidern, Experten und Visionären einen Blick über den Tellerrand zu wagen.

Prof. Dr. Michael Braungart wird am Montag, 14. Januar 2019 um 11.45 Uhr einen Vortrag mit dem Titel „Cradle to Cradle als Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft“ halten. Sprache: Deutsch

05.12.2018

„Unternehmensverantwortung in Zeiten von wirtschaftlichem Wandel“, CSR – Abschlussveranstaltung, Jüchen

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung werden die CSR-Projektergebnisse, gemeinsam mit Fr. Prof. Dr. Weißenberger von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, präsentiert. Mit Praxisbeispielen werden alle CSR Handlungsfelder im Bereich Arbeitsplatz, Markt, Umwelt und Gemeinwesen mit jeweiligen Kurzfilmen von CSR-Unternehmen dargestellt und in einer Podiumsdiskussion erörtert. Mit dem „Markt der Möglichkeiten“ bekommen die anwesenden Unternehmen die Chance sich persönlich zu ihren nachhaltigsten Themenschwerpunkten bei den ausstellenden CSR-Unternehmen zu informieren.

Prof. Dr. Michael Braungart wird im Rahmen der CSR-Abschlussveranstaltung eine Keynote mit dem Titel „Intelligente Verschwendung rettet die Welt – über die Zukunft von Nachhaltigkeit“ halten. Sprache: Deutsch.

01.11.2018

29. Hanseatische Sanierungstage

Die 29. Hanseatischen Sanierungstage des Bundesverbandes Feuchte & Altbausanierung e.V. finden vom 01.11. – 03.11.2018 im Maritim Hotel „Kaiserhof“ in Heringsdorf auf der Insel Usedom statt.

Sie stehen unter dem Thema “Baustoffe im Fokus – von Bambus bis Beton”.

Prof. Dr. Michael Braungart hält am Donnerstag, den 01.11.2018 von 14:00 bis 15:00 Uhr, in der Sektion 1 „Bauen und Visionen“, einen Vortrag zum Thema „C2C – Wege zur Nachhaltigkeit“.

Info: Die 29. Hanseatischen Sanierungstage sind anerkannte Weiterbildungsveranstaltung für die Mitglieder folgender Kammern und Institutionen: Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Ingenieurkammer Hessen, WTA Energieberater Denkmal, Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz, Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen, Bayrische Ingenieurkammer-Bau

Sprache: Deutsch

24.10.2018

TOP Industrie Forum - Das nachhaltige Unternehmen: Zwischen Ökonomie und Ökologie

Für manche Industrieunternehmen nur ein Kostenblock – für andere fest verankerte Verantwortung und solide Säule, auch um wirtschaftliche Ansprüche zu erfüllen: Das Thema ‚Nachhaltigkeit‘ polarisiert bei Produktionern. Kein Wunder, denn oft ist noch die vorherrschende Meinung, dass nachhaltige Lösungen mehr Aufwand in der Umsetzung erfordern als dass sie große Vorteile bieten. Das muss aber nicht so sein!

Beim TOP-Industrie-Forum, dem Jahrestreffen der Produktioner, zeigen wir Ihnen, wie Sie durch einen nachhaltigen Umgang mit technischen, energetischen und menschlichen Ressourcen Ihre Wirtschaftlichkeit bei Umsatz und Gewinn sowie die Marke Ihres Unternehmens in Ansehen und Vertrauen steigern können.

Am Mittwoch, den 24.10.2018, hält Prof. Braungart um 19:00 Uhr den abendlichen Impulsvortrag „Jenseits von Nachhaltigkeit – Cradle to Cradle als Innovationschance“, in dem er  die Digitalisierung als Voraussetzung für ein Stoffstrommanagement ohne Abfall hervorheben und die Einteilung in technische und biologische Nährstoffe für einen positiven Fußabdruck erläutern wird.

Sprache: Deutsch

24.10.2018

Dutch Design Week, Eindhoven

Vom 19. bis 28. Oktober 2018 findet die 17. Ausgabe der Dutch Design Week (DDW) in Eindhoven statt. DDW ist die größte Designveranstaltung in Nordeuropa und trägt dem Verbindungsfaktor zwischen Design, Technologie und Mensch Rechnung. ABN AMRO, Hauptsponsor der DDW, organisiert am Mittwoch, den 24. Oktober, einen inspirierenden Nachmittag.

Das diesjährige Thema der ABN AMRO Sector Veranstaltung lautet "From Waste to Profit". Wie gestalten Sie die Zukunft Ihres Unternehmens? Die Welt um Sie herum erneuert und verändert sich immer schneller. Wie kann Design Ihnen helfen, sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen kreativ und Ihren Wettbewerbern einen Schritt voraus ist? Wie schafft Design einen Mehrwert für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung und trägt es zu einer Kreislaufwirtschaft bei?

Der Nachmittag beginnt mit einem Plenarteil, in dem Prof. Dr. Michael Braungart um 14:35 Uhr in einer Keynote über seine Vision von Cradle to Cradle sprechen wird.

Sprache: Englsich

23.10.2018

Waldmann, Orgatec Köln

Welche Umgebung braucht die Arbeitskultur der Zukunft? Wie gelingt es, Freiheit und Struktur gleichermaßen Raum zu geben? Unter der Leitidee „culture @ work“ zeigt die ORGATEC 2018 visionäre Konzepte für die ganze Welt der Arbeit. Denn nur eine Kultur die Vielfalt, partnerschaftliche Kooperation, Motivation und Vertrauen fördert, beflügelt kreatives Arbeiten und lässt Ideen gedeihen.

Das Licht der Zukunft - Waldmann zeigt auf der Orgatec Lichtlösungen für die Arbeitswelt von morgen

Wer die Arbeitswelt neu denkt, muss auch die Beleuchtung neu denken. Waldmann zeigt auf der Orgatec unter dem Motto „SHINE A LIGHT“ Lichtlösungen für neue Arbeitswelten. Gesund, nachhaltig oder auch smart vernetzt: Licht von Waldmann bringt seinen Nutzern verschiedene Mehrwerte.

Prof. Dr. Michael Braungart wird am Dienstag, 23.10.2018 um 16:30 Uhr am Messestand von Waldmann eine Keynote unter dem Titel "Gesunde Gebäude brauchen gesundes Licht!" halten. Sprache: Deutsch

Anmeldung per Mail: Info@de.waldmann.com oder telefonisch unter 07720 / 601-234! Sie finden Waldmann auf der Orgatec in Halle 8.1, Stand B040.

18.10.2018

New Business Models 2018 - Auf der Suche nach einer neuen Art des Wirtschaftens, FH Salzburg

Zunehmende Digitalisierung, begrenzte Ressourcen, Klimaveränderung, Migrationswellen – stetige Umbrüche unserer Lebensumstände bestimmen das zukünftige Umfeld, in dem sich Unternehmen behaupten müssen. Neue Geschäftsmodelle sind gefragt, die innovativ, aber verantwortungsvoll und tragfähig sind.

Wir laden dazu Unternehmensvertreter_innen aus dem In- und Ausland ein, um gemeinsam Ideen zu spinnen, Gedanken auszutauschen und vielleicht sogar gemeinsame Maßnahmen einzuleiten.

Hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Praxis

Eine Gelegenheit, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten: Hören Sie spannende Vorträge von hochkarätigen, internationalen Vortragenden und diskutieren Sie mit zum brisanten Thema „New Business Models“!

Prof. Dr. Michael Braungart wird um 13:00 Uhr eine Keynote zum Thema Cradle to Cradle & Digitalisierung halten. Zudem wird er Teil der nachmittäglichen Think Tanks sein. Sprache: Deutsch

17.10.2018

Building Green Oslo

Building Green is a knowledge-sharing platform. It is the perfect place for change makers in the sustainable building and construction industry to share information, ideas and inspiration with property owners, architects, city planners, constructors, contractors and entrepreneurs. The best actors in the industry come together to discuss and showcase their take on sustainable solutions. Join the event and rethink building and the built environment when we launch the first Building Green event in Oslo.

Norway is in many ways a front runner when it comes to sustainability. The Norwegian building industry shows great examples of environmentally friendly buildings which bring added value to the local area and its residents. This is the perfect time to launch Building Green in Oslo as the city has won the European Green Capital Award for 2019.

The event is both an exhibition of sustainable products and solutions as well as a platform for knowledge-sharing with international keynote speakers, relevant debates, idea pitching and much more.

The programme will focus on:

Quality of life in buildings – indoor climate, light and healthy architecture • Landscaping and public space – life between buildings • Social sustainability • Sustainable resources and circular economy • Innovation and technology • Beauty in buildings

EPEA CEO Prof. Dr. Michael Braungart will hold a keynote about Cradle to Cradle in the building sector at 13.50h. Language: English

16.10.2018

Workshop: Herausforderung nachhaltigere Chemie in den Lieferketten zu Leder-Produkten

Ziel des Workshops ist sich einem gemeinsamen Verständnis hinsichtlich der Herausforderungen in den globalen Leder-Wertschöpfungsketten zu nähern. Dabei geht es neben technischen Fragen insbesondere um gesellschaftswissenschaftlich und -politisch relevante Fragestellungen, etwa nach einer transparenten Gestaltung der Lieferketten auch mit Blick auf die Möglichkeit der Verbraucher, informierte Konsumentscheidungen treffen zu können.

Prof. Dr. Braungart wird in der ersten Session (zwischen 11-13 Uhr) einen Impulsvortrag halten.
Sprache: Deutsch

12.10.2018

Rosenheimer Fenstertage 2018

„Grenzenlos“ – das sollen die Chancen für Konstruktionen, Märkte und Technik sein – und darüber diskutieren wir mit Ihnen auf den diesjährigen Rosenheimer Fenstertagen. Zwei Gesichtspunkte kommen hierbei zum Tragen: Zum einen geht es um die Grenzenlosigkeit in der Architektur, da Architekten und Bauherren oft das Unmögliche von uns fordern: immer größer, schwerer, komplizierter werden die Bauteile – und am liebsten noch anthrazitfarben. Zum anderen ermöglichen die offenen Märkte den Abbau von Handelshemmnissen und die Harmonisierung technischer Regeln.

Trotz scheinbar gegenläufiger Tendenzen wie etwa die in Europa wachsende Abschottung gegen Flüchtlinge, gegen potenzielle neue Kandidaten für eine EU-Aufnahme oder ein sich anbahnender globaler Handelskrieg mit Zöllen und Einfuhrbeschränkungen bleibt das ift Rosenheim optimistisch und sieht mehr Chancen als Risiken, denn die „Grenzenlosigkeit“ ist eine alte Sehnsucht der Menschheit. [...]

Prof. Dr. Michael Braungart wird am Freitag, den 12.10.2018 von 9.15 bis 10.30 Uhr einen Vortrag zum Thema "Schadstofffreie Welt: Weg vom Umweltgift - hin zum gesunden Baumaterial" halten. Sprache: Deutsch/Englisch

11.10.2018

Fachverbandstag 2018: Entsorgungs-und Ressourcenmanagement, Wirtschaftskammer Österreich, Bad Leonfelden

Am Donnerstag, den 11. Oktober 2018, findet der 16. Fachverbandstag des Fachverbandes Entsorgungs-und Ressourcenmanagement statt.
Wie in den Jahren zuvor richtet sich unsere Veranstaltung an sämtliche Unternehmen der Entsorgungs- und Ressourcenwirtschaft.
 
Heuer konnten wir mit Prof. Dr. Michael Braungrat, Mitbegründer des Cradle to Cradle Designkonzeptes, wieder einen Vordenker im Sinne der Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung gewinnen und freuen uns schon auf seinen Vortrag zum Thema

„Intelligente Verschwendung rettet die Welt – Über die Zukunft von Nachhaltigkeit und Ökologie“.
 
Natürlich gibt es für die Teilnehmer viel Raum und Möglichkeiten des Austausches und gemeinsamen Networkings in einem angenehmen Rahmen.
 
Veranstaltungsort ist das Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden in Oberösterreich. Wie gewohnt haben wir für Sie ein Zimmerkontingent zu besonderen Konditionen vorreserviert. Auf Grund der EU-Datenschutz-Grundverordnung und einer administrableren Handhabung ersuchen wir um Anmeldung zum Fachverbandstag bei uns im Fachverbandsbüro und Vornahme der Zimmerreservierung direkt im Hotel Falkensteiner.

Beginn des Fachverbandstages ist am 11. Oktober um 14:00 Uhr mit Check-in ab 13:30 Uhr.

Sprache: Deutsch

Seiten